Semper Fidelis

Nach dem letzten Artikel mal wieder etwas sachlicher:

Es ist völlig utopisch ein Waffenverbot zu fordern. Der Denkansatz stimmt ja eigentlich: weniger Waffen-weniger Gewalt. Kann ich unterschreiben. Aber: weniger Waffen auf der Seite der rechtstreuen Bürger führt nicht zu weniger Waffen auf der Seite der Gewaltverbrecher und deshalb wird nichts sicherer, das Gegenteil ist der Fall, denn einseitige Abrüstung verschiebt nur das Kräfteverhältnis.

Mal davon abgesehen ist die Zivilisation schon so weit vorangeschritten, dass es technisch unmöglich ist weltweit alle Waffen wieder abzuschaffen und es ist völlig hirnlos davon auszugehen, dass alles besser wird, weil in Deutschland bei Privatpersonen ein Verbot durchgesetzt wird – das ist Tagträumerei und entspringt den wirren Köpfen realitätsferner Spinner.

Diese Stammtischparolen der Sorte „Wenn auch nur ein Leben gerettet werden kann…“ oder „Wieviel muss noch geschehen, bis die endlich dazulernen…“ meist noch gepaart mit dem Universaltrumpf „die armen Kindlein“…

Ursprünglichen Post anzeigen 869 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s