Panik! Amok! Massenhysterie!

… na ja, beinahe.

In der Schweiz gab’s einen Amoklauf … oder so was ähnliches. Die Medien hyperventilierten! Blut! Amok! Emotionen! Jetzt können wir wieder auf die Sportschützen einschlagen!

Focus – Bild – Spiegel? Nanu, nix vom Spiegel?

Well, die Grünen haben erst tief Luft geholt und als sich dann rausstellte, daß es ein Migrant mit illegaler Waffe war – der anscheinend auch noch psychische Probleme hatte (Psychopharmaka anyone?) – haben sie sich wieder ihn ihre Löcher verzogen.

Mal sehen, wann der nächste Depp ankommt, der wegen einer Mordtat in einem anderen Land, das völlig andere Gesetze hat, in Deutschland eine Waffengesetzverschärfung fordert.

Die Grünen sind sehr gut darin. Werkzeug: angemaßte Deutungshoheit, Moralkeule, Betroffenheitsmasche und verlogener (weil unverstandener) Pazifismus. Aber auch andere Politiker sind sich nicht zu schade dazu, nach solchen Taten das Hirn auszuschalten und ein bisschen herumzuschäumen.

[edit 2013-03-01] Im Vergleich dazu mal die Schweizer Medien, die neutral, sachlich und völlig ohne Hysterie berichten:

Luzerner Zeitung zum AmoklaufTäter war polizeibekannt und starb nicht durch eigene HandNeue Züricher ZeitungBerner Zeitung

Ja Hallo! So eine Berichterstattung wünsche ich mir in Deutschland. Und wieder bestätigt sich, was die DW schon vor Jahren mal geschrieben hat zur „Hysterischen Republik Deutschland„.

Ach ja … in Deutschland gab’s ja auch einen „Amoklauf“ … oder so was ähnliches. Übrigens eine Wiederholungstäterin. Kann mir mal jemand erzählen, warum die junge Dame nicht in der Klapse ist – oder wenigstens in psychiatrischer Behandlung (oder war vielleicht gerade deshalb …)? Mit 13 der 1. Versuch (mit Messern und Brandbomben) mit 15 ballert sie im Klassenzimmer mit ’ner Schreckschußpistole rum, die man legal erst ab 18 kriegt. Tolle Wurst …

Bild – tut mir leid, schon wieder zur Bild verlinkt …

Advertisements

2 Kommentare zu “Panik! Amok! Massenhysterie!”

  1. Auch auf der Facebookpräsenz von Spiegel Online tummeln sich diesbezüglich mittlerweile wieder die üblichen Verdächtigen, die Deutschland zwar generell verabscheuen, aber überraschenderweise ständig fordern, dass der Rest der Welt doch bitteschön sein Verhalten exakt dem der aus allen Löchern kriechenden gutmenschlichen Herrenrasse anpassen soll.

    Alle außer den Linksfaschisten sind selbstverfreilich böse, uneinsichtige Waffennarren und natürlich generell eine Gefahr für die Allgemeinheit und total wahnsinnig, außerdem haben sie einen schrägen Geschmack und immer noch nichts dazugelernt – eben der übliche pseudomoralische Brainfuck von Leuten, die dank ihrer Treehugger-Erziehung nie gelernt haben sich zu benehmen und auf Kritik nur mit Denunziation und infantilem Trotz reagieren können, weil sie unumstößlich von ihrer alles ins Abseits stellenden Autorität überzeugt sind.

    Abweichende Meinung ist ihnen sowieso generell suspekt, denn wer anders denkt als das Parteibuch vorgibt, kann nur ein Gesinnungsverbrecher sein und muss von der roten Kollektive geächtet werden.

    Was vor einigen Jahren noch mit Elektroschocks und Neuroleptika in der Geschlossenen entsorgt wurde, darf heute in die Politik und mit seinen wirren Ideologien die Menschheit vergiften – hurra Deutschland! Zwei Diktaturen in 70 Jahren reichten nicht, wir können nach den Braunen und den Roten auch noch die Grünen wüten lassen.

    Was war noch der Unterschied zwischen Kommunisten und Nazis? Ich sehe keinen.

    1. Wie will man Leuten, denen nie Grenzen gesetzt wurden und die auch nicht gelernt haben, die Grenzen anderer zu respektieren/akzeptieren, beibringen, daß sie weit über’s Ziel hinausschießen? Das sind Egozentriker, denen nur die eigene – sehr beschränkte – Realität etwas gilt. Die Bedürfnisse und Interessen anderer Menschen interessieren nicht.

      Zwar brüllen die Grünen laut auf, wenn das Wort „Leitkultur“ fällt und es wird gegen das piefige „Am deutschen Wesen soll die Welt genesen“ gehetzt, aber wenn man mal genau hinschaut, dann machen sie es doch genau so. „Am {deutschen} grünen Wesen soll die Welt genesen“. Wenn sie damit fertig sind, werden sie feststellen, daß die (rot)-Grünen in anderen Ländern teilweise auch ganz andere Vorstellungen haben und dann müssen wahrscheinlich die mit „deutschem Wesen und deutschen Waffen“ bekämpft werden.

      Ein wirres Szenario? Eher nicht – ich war neulich auf einem Stammtisch der Grünen und habe ein paar subtile verbale Bomben geworfen. Die haben das gar nicht gemerkt, sondern sofort angefangen sich in Grüppchen zu teilen und gegenseitig zu zerfleischen.

      Die Grünen sind weder „bio“ noch „ökologisch“ noch „friedliebend“ oder gar „pazifistisch“. Sie sind heimtückische Opportunisten mit einem falschen Heiligenschein. Besessen von Macht und ihrer ideologischen Vision, die sich immer mehr als Irrweg herausstellt. Zumindest für diejenigen, die das von außerhalb des grünen Realitätstunnels beurteilen können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s