Können Psychopharmaka ein Grund für Amokläufe sein?

Fluoxetine (Prozac), an SSRI
Fluoxetine (Prozac), an SSRI (Photo credit: Wikipedia)

Wie seriös folgende Dokumentation ist, kann ich schlecht beurteilen. Aber zusammen mit dieser Auflistung ergibt sich ein erschreckendes Bild.

Es scheint eine ganze Menge Belege zu geben, daß Amokläufe und unerklärliche Mordtaten oft in Verbindung mit Psychopharmaka auftreten. Natürlich braucht man noch eine Statistik in der solche Ereignisse ohne Beteiligung von Drogen zum Vergleich gegenübergestellt werden können. Sonst wäre die Schlussfolgerung nur eine Behauptung ohne seriösen Beleg.

Aktuell gibt es eine solche Statistik nicht. Die wird aber kommen und die aktuellen Hinweise, dass an der Theorie was dran sein könnte sind schon sehr stark.

Noch eine ausführliche Dokumentation findet sich hier:
https://lawgunsandfreedom.wordpress.com/2013/03/04/nochmal-psychopharmaka-ssri/

Related articles

4 thoughts on “Können Psychopharmaka ein Grund für Amokläufe sein?”

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s