Das große, rote „W“

Auch Waffenbesitzer haben Grundrechte.

In den Einwohnermeldeämtern gibt’s Kennzeichnungen für die Akten und Datenbankeinträge von diversen Personengruppen.

Bei Waffenbesitzern z.B. sind die Akten und DB-Einträge mit einem großen, roten „W“ gekennzeichnet. Aber da darf und muß das. Schließlich weiß jeder wie gefährlich die werden können. Die sollten doch auch zwecks Erhöhung der öffentlichen Sicherheit mit einem großen roten „W“ auf der Jacke herumlaufen müssen, oder? Evtl. sollte man auch deren Wohnungen markieren, damit man gleich weiß, woran man ist. Öffentliche Diskriminierung und Stigmatisierung in den Medien ist da ja schon längst guter Ton.

Hat ja schon in der Vergangenheit so gut funktioniert … nicht wahr?

3 thoughts on “Das große, rote „W“”

  1. Seit meiner aktiven Zeit bei Co2air.de trage ich das Große Rote W an jeder meiner Kleidung, den Aufkleber auf meine Waffenkoffer und am Auto. Dadurch habe ich schon viele positive Diskussionen führen können ( selbst mit Polizisten und Waffen Phobiker) , bin aber nie auf Ablehnung gestoßen. Immer voraus gesetzt man bleibt sachlich im Gespräch. Ich sehe das nicht als Stigma, sondern als klare Position für mein Hobby.
    Einmal hat mich so ein linksgrüner Weltverbesser in einer Einkaufspassage angepöbelt. Er hat das W erkannt und faselte gleich was von Amokläufer und Bambi Mörder, er wollte mich eindeutig provozieren. Wie der Zufall es will kam in dem Augenblick eine Gruppe junger Leute auf uns zu die die Farben ihres Fußballvereins trugen. Nun frage ich den Giftzwerg mit lauter Stimme, zeigte dabei auf die Fußball Fans, ob er die jetzt auch als „brutale Hooligans“ bezeichnen würde.
    Sein Blick daraufhin war unbezahlbar und der Troll verschwand blitzartig aus der „Gefahrenzone“. Was soll ich sagen, nachdem ich die Fußball Freunde über die Situation aufgeklärt habe luden sie mich in ihre Stammkneipe ein. Und nun ratet mal worüber wir fast drei Stunden lang gesprochen haben: richtig, über Waffen…..so kanns kommen.

    1. Auf meinem alten Auto klebte der Aufkleber ebenfalls. Allerdings habe ich weniger gute Erfahrungen damit gesammelt. Kurz nachdem ich den Aufkleber angebracht hatte, wurde der Lack zerkratzt und ein Reifen zerstochen. (Muß jetzt nichts miteinander zu tun haben, aber ich hatte einen guten Hinweis auf einen fanatischen Waffengegner und Gutmenschen, der für eine ähnliche Tat aus anderen Gründen schon mal Ärger mit dem Gesetz bekam).

      Die Diskussionen zum „W“ waren durchwachsen. Positive und negative Reaktionen hielten sich die Waage. Kommt wohl drauf an wo man wohnt bzw. wer noch so in der Gegend wohnt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s