Mit spitzer Feder …

Der Österreicher Andreas Tögel schreibt im ef-magazin über die verzerrte Wahrnehmung von Journalisten bezüglich des Waffenbesitzes und bezieht sich auf die österreichische Studie, die ich hier schon erwähnt hatte.

Die repräsentative Studie zeigt, unter anderem, daß die öffentliche Wahrnehmung eine völlig andere ist, als das, was Medien und Politik uns glauben machen wollen.

Tögel beschreibt sehr schön, wie die Behauptungen von Politikern und Journalisten und die Realität der Statistiken in Bezug zu Waffen und Waffenbesitz auseinander klaffen. Er zeigt anhand der Studie auch auf, daß den Bürgern sehr bewusst ist, daß sie von Politik und Medien nach Strich und Faden belogen und betrogen werden. (Vor allem aber, daß die Bürger wenig Vertrauen in Politikeraussagen und Medienbehauptungen haben).

In Deutschland ist das nicht anders. Nur würden womöglich die Umfragen so hingedreht, daß das Ergebnis der Political Correctness entspricht. Die jüngsten Skandale haben gezeigt, daß auch Meinungsumfragen mit großem Misstrauen begegnet werden sollte. Wie bei statistischen Erhebungen, müsste auch hier Fragestellung, Rahmenbedingungen und Methodik offengelegt werden.

Hier ist der sehr lesenswerte Artikel von Andreas Tögel:
http://www.ef-magazin.de/2014/12/10/6046-studie-schaffen-waffen-sicherheit

Und ein empfehlenswerter Kommentar von Katja Triebel zur Studie:
http://legalwaffenbesitzer.wordpress.com/2014/12/10/studie-zum-waffengesetz/

2 thoughts on “Mit spitzer Feder …”

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s