Die Sterbeursachen-Statistik

Waffengegner betonen ja immer die ungeheuren Gefahren, die von legal besessenen Schußwaffen ausgehen sollen. Dabei ignorieren sie, daß es einen gravierenden Unterschied zwischen potenzieller Gefährdung und realer Gefahr gibt.

Ein Blick in die Sterbeursachen-Statistik des Bundesamtes für Statistik dagegen zeigt, daß Schußwaffen bei den „unnatürlichen“ Todesursachen völlig im statistischen Grundrauschen untergehen – nicht mal School-Shootings ändern etwas daran. Es passiert einfach viel zu selten etwas mit Waffen, als daß man ernsthaft behaupten könnte, es gäbe ein ernsthaftes Problem. Nicht mal die hohe Anzahl der verfügbaren legalen und illegalen Waffen ändert etwas an dieser Tatsache.

Seit einiger Zeit trage ich mich mit dem Gedanken die offiziellen Statistiken auszuwerten, konnte mich aber wegen der Datenfülle nie dazu aufraffen. (Außerdem bin ich eine Niete, was Excel angeht). Die Arbeit hat mir jetzt dankenswerter Weise Volker abgenommen und der kommt zu wenig überraschenden Ergebnissen, die allerdings die Hysterie von Medien, Politikern und Waffengegnern Lügen strafen.

Zwar werden diese Tatsachen von Waffengegnern weiterhin ignoriert werden, aber es gibt genügend intelligente Menschen, die sich lieber an die Fakten halten, statt blind der Masse der Hysteriker und Ideologen nachzulaufen.

Viel Spaß bei der Lektüre:
http://volkert.caliber-corner.de/2015/04/06/sterbeursachenstatistik-nach-icd-10/

Weitere Links:
Todesursache Schußwaffe
Unnatürliche Todesursachen 1998-2013

One thought on “Die Sterbeursachen-Statistik”

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s