Wenn deutsche Gutmenschen Entscheidungsträger beeinflussen, ertrinken Menschen vor Italiens Küste

Der Minigolfhooligan ist wieder mal sauer – sehr zu recht, wie ich anmerken darf. Ein bissiger Blick auf die Realität hinter den gutmenschlich-ideologischen Kulissen.

Semper Fidelis

Ohne damit das Leid der Flüchtlinge in irgendeinem Maße banalisieren zu wollen: weshalb wird eingentlich permanent einem diffus definierten „Wir“ die Verantwortung an der Situation in Afrika angedichtet?
Ist Kollektivismus denn nicht der von allen so gefürchtete Faschismus im Schafspelz?

Weshalb prangert keiner die fatale Inkompetenz der Regierungen der einzelnen afrikanischen Staaten an, die schließlich vor Ort Mist bauen?
Entweder sind die alle nur kriegsgeile Massenmörder oder sie werden von international wirkenden Organisationen konzertiert, denen die Kriegswirren den Abschluss von Verträgen zum Abbau von Rohstoffen erleichtern – das würde dann aber bedeuten, dass es eine supiböse internationale Verschwörung gibt :O

Also was nun? Neanderneger oder Illuminati? Beides geht nicht aber beide Fälle würden, so oder so, eine direkte oder indirekte Beteiligung der europäischen Bürger exkludieren – weshalb also Oma Ilse in Erkenbrechtsweiler ein schlechtes Gewissen einreden, wenn die eigentliche Drecksau in Uganda Golbarren hortet, Kindersoldaten rekrutiert und Schwangeren die Föten…

Ursprünglichen Post anzeigen 523 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s