„Legalwaffenbesitzer“ oder nicht „Legalwaffenbesitzer“ – das ist hier die Frage

Quelle: „Legalwaffenbesitzer“ oder nicht „Legalwaffenbesitzer“ – das ist hier die Frage

Die Autorin hat ganz recht. Wer eine Waffe besitzt ist ein Waffenbesitzer, ob legal oder illegal ist dabei völlig irrelevant, solange die Waffen nicht zu Verbrechen eingesetzt werden.

Es gibt in Deutschland – neben den legalen Waffen – zig-millionen Schußwaffen, die nicht registriert sind und sich in Händen von Bürgern befinden, die keinerlei Absicht haben damit ein Verbrechen zu begehen. Der Mißbrauch dieser Waffen ist so selten, daß man ihn ignorieren könnte, wenn nicht Medien, Politiker und Aktivisten ständig drauf rumreiten würden.

Merke: Je seltener und ungewöhnlicher etwas ist, desto beunruhigender wird es empfunden und kann benutzt werden um Irrationalität, Ängste und Hysterie zu schüren.

Deshalb ist die Trennung zwischen Besitzern illegaler Waffen und „Legalwaffenbesitzern“ (ein Wort das aus dem Sprachschatz verbannt werden sollte) völlig unnötig.

Auch die anderen Argumente im verlinkten Artikel sind sehr gut nachvollziehbar.

„Nicht wer als Erster die Waffe ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt.“
―Niccolò Machiavelli

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s