Die Zahlen in der Kriminalstatistik

@stefanolix hat sich die Mühe gemacht in einigen Blogartikeln etwas tiefer in die „Polizeiliche Kriminalstatistik“ des BKA einzutauchen und bringt ernüchterndes zutage:

https://stefanolix.wordpress.com/2016/06/09/wie-das-bka-einmal-eine-statistik-zur-kriminalitaet-erstellte-und-wir-sie-nicht-lesen-sollten/

Mich stört die Unschärfe und teilweise auch Oberflächlichkeit der Polizeistatistiken schon lange. Etwas genauere Zahlen scheint es zu geben – aber die sind „unter Verschluß“. (Wahrscheinlich, damit sie fremdenfeindlichen Kreisen nicht in die Hände spielen, oder die weil sie die Unfähigkeit der Behörden belegen könnten. Die offiziellen „Begründungen“ sind nämlich Spiegelfechterei).

Behördliche und staatliche Verschleierung ist eine Methode, die aufmerksame Bürger, die transparent informiert werden wollen, regelmäßig – und mit Recht – auf die Palme bringt. Vor allem, weil die Gerüchteküche dann erst recht überkocht. Regierung und Behörden haben die grundlegenden Regeln der Kommunikation immer noch nicht kapiert und bilden sich anscheinend ein, daß offensichtliches geheimgehalten werden kann.

4 thoughts on “Die Zahlen in der Kriminalstatistik”

  1. Wie sagte schon Sir Winston Churchill (zumindest sagt man ihm dies nach):
    Glaube keiner Statistik, wenn Du sie nicht selber gefälscht hast ………

  2. Man sollte das Zitat nicht überbewerten. Hier ist nichts gefälscht. Das BMI/BKA hat quasi eine vorgefertigte Formulierungshilfe mit zum Teil peinlichen Textbausteinen geliefert.

    Sachsen hat die zugunde liegenden Zahlen der Ausländerkriminalität zumindest für 2015 offengelegt. Es war bisher m. W. unüblich, quartalsweise zu informieren. Somit habe ich auch keinen Vergleich, ob die Öffentlichkeit früher anders informiert wurde.

    Man muss sich das so vorstellen: Alle 16 Länder liefern die Daten zu und das BKA fasst alles zusammen (addiert dann noch die Straftaten, die in Bundeszuständigkeit fallen). Das dauert in einem föderalen System mit gewachsenen Strukturen natürlich eine ganze Weile.

    Warum ist der Bericht geheim, wenn die Grunddaten zumindest in der Jahresbilanz der meisten Länder ohnehin auftauchen? Ich kann es mir evtl. so erklären: Es muss Konzentrationen der Kriminalität geben, die der Staat nicht offenlegen will.

  3. Es wird nur noch vertuscht, verdeckt und geschummelt in unserem Buntland. Warum möchte wohl unser Maasmänchen das Internet zensieren ?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s