FBI: Bewaffnete Bürger erhöhen die Sicherheit

„Nun veröffentlichte das amerikanische FBI eine mehrteilige Studie über Schießereien. Darin wurden alle aktiven Schusswechsel aus den Jahren 2000 bis 2017 detailliert untersucht. Der erste Bericht befasste sich mit Ereignissen von 2000 bis 2013, der zweite mit jenen von 2014 bis 2015 und der dritte und letzte mit dem Zeitraum 2016 und 2017. Das FBI definiert Schießereien als Ereignisse, an denen „eine oder mehrere Personen, die aktiv an der Tötung oder dem Versuch, Menschen in einem besiedelten Gebiet zu töten, beteiligt waren.“
Quelle

Aus dem Text der Studie:

In 10 incidents, citizens confronted the shooter. In eight of those incidents, one or more citizens safely and successfully acted to end the shooting.

  • In four incidents, citizens possessing valid firearms permits successfully stopped the shooter. In two incidents, citizens exchanged gunfire with the shooter. In two incidents, the citizens held theshooter at gunpoint until law enforcement arrived.

 

Originalstudie: https://www.fbi.gov/file-repository/active-shooter-incidents-us-2016-2017.pdf/view

Weitere Links:

https://www.nationalreview.com/2018/05/fbi-active-shooter-data-shows-importance-of-armed-citizens/

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu „FBI: Bewaffnete Bürger erhöhen die Sicherheit“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s