Zitate von und über die Grünen

Disclaimer: Einige dieser Zitate sind falsch, bzw. fälschlich zugeschrieben. Sie klingen nur plausibel, weil andere Zitate ähnlichen Inhalts von anderen Parteimitgliedern tatsächlich so geäußert wurden. Man traut es dieser Partei durchaus zu, auch wenn manche Zitate (auch etliche, die nur im Internet zu finden sind) böswillig untergeschoben sind. Fakt ist, daß bei den Grünen starke deutschfeindliche Kräfte am Wirken sind. Bezeichnenderweise gibt es in der deutschen Wikipedia keinen Artikel dazu.

  • “Es gibt keine Deutschen, nur Nicht-Migranten!” (Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen)
  • „Noch nie habe ich die deutsche Nationalhymne mitgesungen und ich werde es als Minister auch nicht tun.“ (Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen in der Frankfurter Allgemeinen)
  • „Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!“ (Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen auf dem Parteitag der Grünen 1998)
  • „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.” (Joschka Fischer Bündnis90/Die Grünen in seinem Buch „Risiko Deutschland“) [Aus einer Rezension zum Buch].
  • „Ich wollte, daß Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.“ (Sieglinde Frieß, Bündnis90/Die Grünen vor dem Parlament im Bundestag)
  • „Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.“ (Daniel Cohn-Bendit, Bündnis90/Die Grünen)
  • „Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.” (Vorstand der Bündnis90/Die Grünen München)
  • Das, was Sultan Süleyman mit der Belagerung Wiens 1529 begonnen hat, werden wir über die Einwohner, mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen, verwirklichen. (Vural Öger, SPD Europa-Abgeordneter und Unternehmer von Öger Tours)

 

  • „Das Hauptvergnügen eines Grünen besteht darin, ein besserer Mensch zu sein als die anderen. Doch ganz befriedigend ist das noch nicht; richtig glücklich ist ein Grüner erst, wenn er anderen etwas verbieten kann. Das tut er mit Akribie und Fanatismus, und je belangloser die Gegenstände sind, die er sich zum Distinktionsgewinn auserwählt, desto größer der grüne Verbotsfuror.“ (Wiglaf Droste, Satiriker)
  • „Alle Parteien machen ihren Wählern was vor, aber es gibt keine Partei, die eine so grandiose Differenz zwischen ihrem Image und ihrer Realität hat.“ – Jutta Ditfurth (Ex-Bundesvorsitzende der Grünen)

One thought on “Zitate von und über die Grünen”

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: