Waffenrecht und Selbstverteidigung

Advertisements

3 Kommentare zu „Waffenrecht und Selbstverteidigung“

  1. Moin all tosammen,
    eine WBK bekommt man als Ssportschütze erst mit 21 Jahre, und unter
    25 Jahre muss man ein psychologisches Attest vorweisen.

  2. Sehr guter Beitrag, dem ich absolut beipflichten kann.
    Es ist ein elementares menschliches Grundrecht, sich gegen einen rechtswidrigen Angriff – wenn es sein muss mit allen Mitteln – verteidigen zu können !
    Wer mir dieses Recht abspricht, dem wünsche ich,
    dass er selbst mal in eine körperlich ausweglose Notsituation gerät
    und in Folge, leider als weiterer bedauerlicher „Einzelfall“, in einer geschönten Kriminalstatistik verstaubt.

  3. Was für ein Blödsinn!

    Dekowaffen sind in der Regel nicht für Laien konvertierbar.

    Scharfe Gewalt wird vollkommen unterschätzt.

    Kurzwaffenwirkung wird deutlich überschätzt, schon weil bei dementsprechenden Lagen ca. 20% aller Schüsse treffen und nur ein Bruchteil davon unmittelbar Wirkung zeigt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s