Entschädigungslose Enteignung?

Andreas Tögel hat im ef-magazin einen sehr interessanten Artikel zu den Absichten der EU-Kommission, Besitzer legaler Waffen entschädigungslos zu enteignen.

Nun ist Entzug von persönlichem Eigentum auf Basis von Verordnungen und Gesetzen ein extrem heikles Thema und wird deswegen von so ziemlich allen Verfassungen (in zivilisierten Ländern) als ausgesprochen seltene Ausnahme gehandhabt. Enteignung ist nämlich eigentlich nichts anderes als Diebstahl durch staatliche Gewalt. So etwas ist denkbar in extremen Notsituationen, wie der Notfallverfassung, aber auch, wenn man Grundstücke für eine neue Bahntrasse braucht. Enteignung muß dem Gemeinwohl dienen.

In Deutschland ist entschädigungslose Enteignung verboten. Enteignung ist nur in sehr seltenen Ausnahmefällen gestattet und muß entsprechend vergolten werden. (Da wurde und wird allerdings gelegentlich heftig Schindluder getrieben und nicht selten enden solche Aktionen vor Gericht).

Der Artikel illustriert die Willkür von EU-Kommission und EU-Parlament gegen die Bürgerinteressen.

http://ef-magazin.de/2016/03/21/8624-privater-waffenbesitz-in-gefahr-entschaedigungslose-enteignung

Zitat aus dem Text:

„Wenn du dich weigerst, ungerechte Steuern zu bezahlen, wird dein Eigentum konfisziert. Wenn du versuchst, dein Eigentum zu verteidigen, wirst du verhaftet. Wenn du dich der Verhaftung widersetzt, wirst du niedergeprügelt. Wenn du dich gegen das Niederprügeln wehrst, wirst du erschossen. Dieses Verfahren ist als Rechtsstaatlichkeit bekannt.“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s